Eine Grüne gibt sich großzügig

Wir wissen nicht, ob Karin Schmidberger, wohnungspolitische Sprecherin der Grünen im Berliner Senat eine eigene Wohnung besitzt. Was wir aber wissen ist, dass diese Dame gerne – in Absprache mit ihren politischen Mitstreitern – Wohnungseigentümern in Berlin vorschreibt, ob und – wenn überhaupt – wie viele Tage per Anno sie ihre Wohnung(en) an Gäste bzw. Interessenten vermieteten dürfen. Während man sich in Hamburg auf immerhin fast schon generös zu nennende 182 Tage geeinigt hat, sind in der Hauptstadt aktuell ganze 30 (in Worten: dreißig!) Tage in der Diskussion. Tja und bei soviel „Großzügigkeit“ im Umgang mit fremden Eigentum fragt man sich doch insgeheim wie viele Tassen man zukünftig noch in seinem Schrank haben darf, oder? Mehr zu dieser – unserer Meinung nach – haarsträubenden Geschichte unter diesem Link.

facebook_xs  google-plus_xs  twitter_xs  linkedin_xs  xing_xs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.