An der Avus geht es endlich wieder rund

Millionen Autofahrer wurden in den vergangenen Jahrzehnten Zeugen des schleichenden Verfalls einer wahrlich historischen Stätte. Denn neben der legendären Avus-Tribüne befindet sich dort auch der erste Autobahnkilometer der Welt. Nun hat der aus dem Iran stammende, in Berlin lebende Unternehmer und Investor Hamid Djadda den Zuschlag zur baulichen Veränderung des gesamten Areals erhalten. Details zu dem, was uns erwartet gibt’s unter diesem Link.

facebook_xs  google-plus_xs  twitter_xs  linkedin_xs  xing_xs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.